Boracay

Benschilada Boracay White Beach - Philippines (11)

Strandurlaub auf Boracay – The Jewel of the Philippines. Weißer Sandstrand so weit das Auge reicht, türkis-blaues Wasser, beeindruckend malerische Sonnenuntergänge und ein sehr unterhaltsames Nachtleben mit einer Reihe von Beach Bars mit Live Musik oder die Boracay Rum Party @ Cafe del Mar machen Boracay Island zu einem unvergesslichen Sommerurlaub.

‚Klick‘ auf eines der nachfolgenden Bilder, um die Diashow zu starten.

Nachdem wir ein paar Tage in Hong Kong verbracht hatten sind wir mit Cebu Pacific von Hong Kong über Manila nach Boracay geflogen. Man landet nicht direkt auf der Insel, sondern in Caticlan auf dem Festland und muss dann mit einem Boot besetzen. Auf Wir hatten am Boracay White Beach Station 1 im Marzon Beach Resort das Ocean View Zimmer. Wunderschön und absolut ausreichend. Das Marzon war ein bisschen abgelegen vom nächtlichen Trubel, der eher an Station 3 ist. Man ist aber in etwa 10min hingelaufen. Tagsüber war es aber auch an diesem Abschnitt um einiges ruhiger und man konnte schön entspannt am Strand liegen. Das Meer war von unserer Zimmertür etwa 15m entfernt. Morgens frühstücken auf der Veranda mit dem klassischen Light Breakfast, sonnenbaden oder unter Palmen liegen auf dem ruhigen zum Hotel gehörenden Strandabschnitt, planschen im Meer, lesen und abends mit kühlem Bierchen den Sonnenuntergang genießen waren so unsere Highlights. Relaxen Pur. Abends waren wir z.B. im Calypso, Tree House, Luna Rossa oder im Coco Loco essen. Danach in Charlh’s Live Musik Beach Bar, Bamboo Lounge oder Summer Place. Feiern bis in die Morgenstunden? => Kein Thema. Einmal waren wir mit unserem, seit Jahren hier lebenden schwedischen, unbekannten Freund, Club und Hotelbesitzer unterwegs(hab den Namen vergessen). Er hat uns bis in die frühen Morgenstunden in seine Stammlokale eingeweiht.

Mal abgesehen von unserem weißen Strand direkt vor unsere Ranch ist generell am White Beach mehr los. Öfters kommen die „Sunglaaases Sunglaaases…Tschipa Tschipa“ oder die Perlenketten Jungs vorbei. Die sind am Anfang ein wenig nervig, hatten es aber nach einiger Zeit verstanden, dass man nichts kaufen möchte. Viel ruhiger und noch romantischer hatten wir es am Puka Beach, nördliches Ende der Insel. Mit einem ausgeliehenen Roller oder mit den Tricycle, die öffentlichen Verkehrsmittel der Insel kommt man hier gut hin. Die kurze Fahrt dauert ca. 15 min und der Strand ist genauso white, das Wasser türkis und kristallklar. Wahnsinnig schön.

Wir wollten auf alle Fälle tauchen gehen, Tauchschulen gab es hier zu Genüge und daher haben wir uns für die Aqua Live Divers entschieden. Im Vergleich zu den anderen Tauschulen hatten die ein super Boot mit viel Platz. Viele der anderen hatten nur so einen kleinen Kutter auf dem alle immer so eng aufeinander saßen. Jedenfalls waren wir zu viert am Angol Point auf einer Tiefe von 14m, hatten eine Wassertemperatur von 28°C und die Sicht unter Wasser betrug ca. 20m. Der Himmel war ein wenig bewölkt, hätte die Sonne komplett durchgeschienen, wäre es pures Aquariumfeeling gewesen. Sensationell.

2 Tage hatten wir ein wenig stürmisches Wetter, ein Typhon ist weit draußen übers Meer gezogen und wir haben die Ausläufer des Windes ein wenig zu spüren bekommen. War aber nicht weiter wild, haben dann eben ein paar Karten geschrieben und das Boracay WiFi genutzt.

Ansonsten, wahnsinniges schönes Wetter, täglich 30°C, blauer Himmel und immer eine angenehme Brise die Boracay einfach zu einem genialen Urlaubsziel gemacht haben. Ein bisschen touristischer als man vielleicht liest, aber auch nicht viel mehr als z.B. Phi Phi Island in Thailand. Perfekter Strandurlaub, eben mit einer guten Mischung mit wenig Party und viel Relaxen.

 VG, Eva & Benni

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s