Valencia

Benschilada Sightseeing Valencia (11)

‚Klick‘ auf eines der nachfolgenden Bilder, um die Slideshow mit großen Bilder zu starten.

Die Stadt Valencia liegt mit gut 800.000 Einwohner auf Rang 3 der spanischen Großstädte. Valencia befindet südöstlich von Madrid und die ca. 500km lange Bahnstrecke von Madrid nach Valencia ist mit dem AVE Talgo Zug der Renfe in guten 2h & 15 min entspannt zurückgelegt. Valencia liegt am Mittelmehr und ist unter Studenten als Erasmus Stadt bekannt, daher gibt es hier ca. 80.000 Studenten während der Semester.

Valencia war für uns eine Zwischenstation und gleichzeitig aber auch unser Ausgangspunkt für die noch anstehende Andalusien Rundreise. In Madrid hatten wir uns bereits im Hotel/Hostel „Rooms Deluxe“ für 3 Nächte eingebucht. Alle Zimmer des Hostels waren in verschiedene Themen eingerichtet und unseres war das Flamenco Zimmer. Absolut negativ war jedoch, dass das Zimmer ziemlich stark nach Rauch gestunken hat und wir erstmal stundenlang die Fenster öffnen mussten. Alles musste nochmal gereinigt werden. Vorhänge und Bettwäsche waschen, Raumduft usw. So intensiv hatten wir das bisher noch wirklich nicht erlebt! Postiv war, dass bei dem Hotel auch eine große Gruppenküche inkl. Aufenthaltsraum dabei war. Am Abend haben wir dort auch mal Spaghetti mit den anderen „Bewohnern“ gekocht. Die Lage des Hotels war sehr gut, wir hatten nicht weit zu den nächsten Kneipen, das Zentrum war nah, aber auch zum Strand war es nicht sehr weit. Zu Fuß oder mit dem Bus, Haltestelle fast vor der Tür, war alles schnell zu erreichen. Am ersten Abend waren wir in der Carrer de Ciscar Kreuzung Carrer del Comte d’Altea und haben ein paar kleine Bars aufgesucht. Das typisch valencianische Getränk „Aqua Valencia“ ist ein absolutes muss! 🙂

Am nächsten Morgen haben wir im Hotel gefrühstückt => Magdallenas Baguette vom Supermercado+Kaffee. Im Supermercado haben wir uns auch gleich noch mit ein paar weiteren Sachen eingedeckt und sind dann nach dem Frühstück mit dem Bus zum Strand gefahren. Den ersten Tag haben wir komplett am Playa de Valencia verbracht, einfach nur die Sonne genossen und relaxed. Da die Küche des Hostel so Top ausgestattet war, gab es zum Abendessen Espaguetti con salsa de abondigas. Lecker!!! 🙂 Gut gesättigt sind wir dann in Richtung Innenstadt losgezogen. Erst waren wir am Plaza Ayuntamiento und haben dort das Bunte Treiben beobachtet und anschließend sind wir durch die schmalen Gassen der Stadt in ein schönes und romantisches Viertel in der Nähe der Kathedrale gelaufen. Beim schlendern entlang der Straßen und auf an den Plätzen findet man immer wieder die Beschilderung mit den farbenfrohen Mosaik Fließen >Plaza de Manises

Am vorletzten Tag haben wir desayuno en el balcon gemacht, danach waren am Plaza de Toros, das ist die Stierkampfarena mit einem Fassungsvermögen von 17.000 Zuschauern. Als wir hier am Abend mal vorbei liefen war gerade Bierfest. Einmalig. 🙂 Ebenso waren wir am Torres de Serranos, im Mercado de Colon und abschließend in der Markthalle von Valencia, dem Mercado Central. Wir haben uns dort mit salsichas y uvas  eingedeckt, die einheimischen Produkte wollen ja probiert werden 🙂 und mit unseren Proviant in der Tasche sind wir in den Parque Jardines de Real und haben dort die Mittagssonne genossen. Am späten Nachmittag sind wir nochmal rüber in die Ciudad de las Artes y Ciencias. Im Supermercado haben wir uns noch die gesalzenen Sonnenblumenkerne gekauft, die werden hier häufig in den Bars auch zu den sehr leckeren Oliven mit serviert. Ein Klassiker den viele einheimische Essen. Lecker! Nach einem kleinen Abendspaziergang vom Hotel zum Strand haben wir dort in einem Restaurant die „weltweit“ bekannte „Paella de Valencia“ gegessen. Hammer! Auf unseren kleinen Spaziergang zum Strand konnten wir viele Familien beobachten, die gemeinsam am Strand gegrillt, getrunken oder Spiele gespielt haben. Die Valencianer sind aufgrund der ganzjährig guten Wetterbedingungen viel im freien und daher kann man die Familien Fiestas gerade am Wochenende beobachten.

Valencia ist sehr schön, gerade zum Einstieg für das südlichere Spanien. Das Wetter ist hervorragend, überall in der Stadt zieren Palmen die Straßen und man ist sofort in relaxter Urlaubsstimmung. Obwohl die Stadt so viele Einwohner hat, wirkt es im Zentrum so, als sei alles so gemütlich und dicht aufeinander in den kleinen engen Gassen. In Valencia wird auch katalanisch gesprochen, was einen ein bisschen an Barcelona erinnert. Barcelona ist für uns unter den Top 5  der schönsten Städte weltweit und vermutlich hat es uns Valencia deswegen so gut gefallen. 🙂

Am nächsten morgen haben wir unseren Mietwagen am Bahnhof abgeholt und sind endlich los, nach Andalusien.

VG, Eva & Benni

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s